Bischof-Benno-Haus
Latest news Schmochtitzer Forum Katholische Priester und Staatssicherheit
12.10.2017 |  In der 40-jährigen Geschichte der DDR wurden knapp 100 katholische Priester als inoffizielle Mitarbeiter der Staatssicherheit registriert. Wie kam es dazu? In welchem Umfang haben die Geistlichen mit dem Geheimdienst kollaboriert? Was hat sie dazu motiviert?

Zu dieser Fragestellung findet am 12.10.2017 um 19.30 Uhr ein Schmochtitzer Forum statt. Referent des Abends ist Gregor Buß, der 2017 zu diesem Thema das gleichnamige Buch veröffentlicht hat. Auf der Basis ausführlicher Aktenrecherchen und Zeitzeugeninterviews gibt die Publikation Einblicke in dieses brisante Kapitel der jüngeren Kirchengeschichte. Es beleuchtet den historischen Kontext, befasst sich aber auch mit den schwierigen ethischen Fragen und Dilemmata einer inoffiziellen Stasi Mitarbeit. Von der Bewertung konkreter Einzelfälle wird dabei abgesehen. Ziel der Studie ist vielmehr, das moralische Feld, auf dem sich die inoffiziellen Mitarbeiter bewegt haben, umfassend auszumessen und Kriterien zur Bewertung von Einzelfällen zu erarbeiten.

Es wird gezeigt, dass katholische Priester in einigen Gesichtspunkten aus der Schar der inoffiziellen Mitarbeiter herauszuheben sind. Vielfach jedoch sind bei ihnen dieselben Zwänge, Antriebe und Unvorsichtigkeiten am Werk, die auch andere DDR-Bürgerinnen und –Bürger in die Hände der Stasi getrieben haben. Insofern ist das Buch nicht nur ein Beitrag zur Aufarbeitung der ostdeutschen Kirchengeschichte, sondern zur DDR-Geschichte insgesamt.

Zu einem spannenden und kontroversen Abend sei herzlich eingeladen, der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.