Bischof-Benno-Haus
Banner
Hereinschauen lohnt sich!

Schmochtitzer Notizen

Erhalten Sie aktuelle Infos per E-Mail regelmäßig zugesandt:
Ich bestätige die Nutzungsbedingungen
Aktuelles Allgemeines Internationale Fachtagung: Lebensübergänge Erlaufen. Zur Theorie des Pilgerns als sozialpädagogische Maßnahme
Internationale Fachtagung: Lebensübergänge Erlaufen. Zur Theorie des Pilgerns als sozialpädagogische Maßnahme
Allgemeines
15.09.2016 | Laufen auf historischen Pilgerwegen als eine neue Methode der sozialen Arbeit versucht, ausgetretene Pfade der Jugendarbeit zu verlassen. Hinaus aus sprachbasierten Trainingskursen und Seminarräumen in die soziale und natürliche Welt und damit einen ersten Schritt zu Reflexion und persönlicher Entwicklung. 

Seit mehreren Jahren werden europaweit Modellprojekte entwickelt, die die Chancen der alten Tradition des Pilgerns für eine moderne Sozialarbeit ausloten und Menschen mit auf den Weg nehmen, die an sich oder der Gesellschaft verzweifelt sind, denen Arbeitslosigkeit, Armut oder Gefängnis drohen.

Das Projekt “Between Ages: Network for young offenders and NEET” (Erasmus+) mit Partnern in Belgien, Frankreich, Italien und Deutschland trägt die Erfahrungen dieser Projekte zusammen und erarbeitet theoretische Hintergründe. Auf einer ersten internationalen Tagung am 15.09.2016 im Bischof-Benno-Haus bei Bautzen werden die Erfahrungen ausgetauscht und diskutiert.

Die Tagung ist eine Einladung für alle, die sich gemeinsam mit Straffälligen, Schulverweigerern und Benachteiligten auf den Weg in eine bessere Zukunft machen wollen. 

Eine ausführliche Tagungseinladung mit alle Informationen zu Anmeldung etc. kann hier heruntergeladen werden.



Walking on historical ways of pilgrimage as a new method of social work aims, to leave the trodden paths in the work with young people. Leaving the speech-based trainings an counseling in doors in the social and natural environment can be a first step to reflection and personal development.

Projects have been developed in some European countries, since several years, in which the traditional idea of pilgrimage is used in a modern way of social work. They take people on the way, who are in desperate situations, without work, in poorness or offended to prison.

The project “Between Ages: Network for young offenders and NEET” (Erasmus+) with partners in Belgium, France, Italy and Germany is collecting these experiences and doing research on theoretical background. On a first international conference at 2016-09-15 in the Bischhof-Benno-Haus near Bautzen the first results of this project will be presented and discussed.

The conference invites all, who will start new ways with offenders and NEET’s, aiming to reach a better future. 

A detailed flyer with all informations can be downloaded here.