Bischof-Benno-Haus
Banner
Hereinschauen lohnt sich!

Schmochtitzer Notizen

Erhalten Sie aktuelle Infos per E-Mail regelmäßig zugesandt:
JOOMEXT_TERMS
aktualne Schmochtitzer Bühne Das international erfolgreiche AMARYLLIS-QUARTETT zu Gast im Bischof-Benno-Haus
Das international erfolgreiche AMARYLLIS-QUARTETT zu Gast im Bischof-Benno-Haus
Schmochtitzer Bühne
05.11.2016 | Das junge und weltweit erfolgreiche Amaryllis-Quartett gastiert am Samstag, den 5. November 2016, um 19.30 Uhr im Bischof-Benno-Haus mit einem Konzert. Zu hören werden sein von L.v. Beethoven das Streichquartett op.18/6, das Streichquartett Nr. 3 von B. Bartok sowie von W.A. Mozart das Streichquartett in g-Moll, KV 516. Interessenten sind herzlich zum Konzert mit dem Amaryllis-Quartett in die Kirche des Bischof-Benno-Hauses eingeladen. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um freundliche Spenden wird gebeten.


Das Amaryllis-Quartett veranstaltet im Bischof-Benno-Haus vom 3. bis 6. November 2016 schon den 2. Kurs für ambitionierte Amateur-Streichquartette. „Aufregend frisch und auf kluge Weise unkonventionell“ (BNN) und mit „staunenswert makelloser Technik“ (SZ) begeistert das Amaryllis-Quartett in seinen Konzerten regelmäßig Publikum und Presse und gehört damit zu den interessantesten Streichquartetten seiner Generation.

Die vier jungen Musiker, die bei Walter Levin in Basel, später dann beim Alban Berg Quartett in Köln und bei Günter Pichler in Madrid ausgebildet wurden, gewannen zahlreiche internationale Preise, darunter den Finalisten-Preis beim Premio Paolo Borciani 2011 in Reggio Emilia. Im Jahr 2012 wurde ihnen außerdem der Kammermusikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung verliehen. In seinen Konzertprogrammen ebenso wie bei seinen Einspielungen ist es dem Amaryllis-Quartett ein Anliegen, Klassiker der Quartettliteratur auf ungewöhnliche Weise mit Neuem zu kombinieren und dadurch neue Hörwelten zu eröffnen. Konzertreisen führten das Amaryllis Quartett u.a. in die Alte Oper Frankfurt, die Tonhalle Zürich, den Wiener Musikverein, das Teatro della Pergola Firenze, das Gran Teatro La Fenice di Venezia und in die Dai-ichi Seimei Hall Tokio. Neben seiner Konzerttätigkeit ist das Quartett auch sehr daran interessiert, seine Erfahrung weiterzugeben. So unterrichten die Musiker bei verschiedenen Meisterkursen.

 

All das veranlasste eine Dresdner Initiative von etablierten Amateur-Quartettensembles den Kontakt zu den Amaryllis-Musikern im Rahmen eines unvergesslichen Konzertes im Spiegelsaal auf Schloss Albrechtsberg im Januar 2014 zu suchen. Nach der großen Resonanz auf diese Initiative und dem Erfolg des ersten Kurses wurde nun festgelegt, Konzert und Kurs einmal im Jahr in Schmochtitz zu wiederholen. 

 

Als Zugabe zu dem abendlichen Konzert mit dem Amaryllis-Quartett am Samstag, findet am Sonntag (6. November), um 15.30 Uhr das Abschlusskonzert des Kurses statt, zu dem ebenfalls Interessierte eingeladen sind.