Logo Bischof Benno Verlauf

Katholisches Bildungs- und Tagungshaus des Bistums Dresden-Meißen


IAKM-Studienwoche 2019: Kommunikation .0 - Die Welt ist voller Lösungen

„Nur selten versuchen wir, uns im Blick jener zu identifizieren, die nach uns kommen und an uns verzweifeln werden.“

Auf dieses Zitat des leider viel zu früh verstorbenen Publizisten Roger Willemsen wollen wir antworten. Wir suchen nach Lösungen für die tiefgreifenden Veränderungen, die unsere Gesellschaft insbesondere in der Umwelt, in der Arbeitswelt, in der Bildung und in der Medizin derzeit und künftig bewältigen muss. Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung, welche Rolle spielen Emotionen und wie können wir neue Denkansätze kommunizieren?

Auftaktrednerin ist Nora S. Stampfl, Inhaberin und Leiterin des f/21 Büro für Zukunftsfragen. Ihr Thema „Sind wir noch zu retten? – Überlegungen im Grenzbereich von Digitalisierungund Ressourcenwende“. Ihre Frage: Kann die Digitalisierung helfen, den Klimawandel aufzuhalten? Lösungsorientiert befasst sich Stephan Dorgerloh, ehemaliger SPD- Kultusminister von Sachen-Anhalt, mit 30 Jahren Mauerfall: „Den Osten verstehen?“ - Der Theologe erklärt im Gespräch mit Moderator Marco Lombardo, warum rechte Populisten im Osten so großen Zulauf haben, welche Fehler nach der Vereinigung gemacht wurden und sucht nach Wegen wie Ossis und Wessis zusammenfinden können. Conny Gundermann erzählt nach dem Film „Gundermann“ vom Leben mit dem Baggerfahrer und Liedermacher.

Die IAKM lädt ein zur

Studienwoche 2019„ Kommunikation .0 – Die Welt ist voller Lösungen“

vom 04. bis 10. August 2019 im Bischof-Benno-Haus in Bautzen.

Neben Vorträgen bietet die Studienwoche mehrtägige Workshops, die das Thema der Woche vertiefen. Das vollständige Programm finden Sie im Netz unter: https://iakm.de/2019-programm/

Michaela Heiser Präsidentin IAKM e.V.

 

Nähere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0173-7096809 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Die IAKM e.V. ist ein gemeinnütziger Verein aus Journalisten, Öffentlichkeitsarbeitern, Beratern, Medienpädagogen und Wissenschaftlern. Zweck des Vereins ist die Organisation und Durchführung einer jährlichen Studienwoche, um ein Schwerpunktthema in Vorträgen und Workshops zu diskutieren. An der Studienwoche beteiligen sich bis zu 100 Teilnehmer, einschließlich ihrer Familienmitglieder. Eine Kinderbetreuung ist obligatorisch. Die IAKM ist auch Teil des Netzwerks Medienethik (http://www.netzwerk-medienethik.de/).