Logo Bischof Benno Verlauf

Katholisches Bildungs- und Tagungshaus des Bistums Dresden-Meißen


Wege im Schmochtitzer Schlosspark sind erneuert und laden wieder zum Spaziergang ein

Die Wege im Schlosspark des Bischof-Benno-Hauses in Schmochtitz sind erneuert und für den Besuchsverkehr wieder freigegeben. „Die Wege sind durch Unwetter in den vergangenen Jahren stark beschädigt worden und hatten sich teilweise zu Stolperfallen entwickelt. Nun verschönern die erneuerten Wege unseren Schlosspark. Jeder ist eingeladen, durch ihn wieder spazieren zu gehen“, freut sich Rektor Sebastian Kieslich. Die Kosten für den Ausbau der rund 1.000 Quadratmeter Wegeflächen betrugen insgesamt 92.700 Euro, wovon der Landkreis Bautzen 45.000 Euro über das Projekt „Betreten erwünscht“ der LEADER-Richtlinie übernahm. 

Der Schlosspark des Bischof-Benno-Hauses in Schmochtitz hält für die Oberlausitz einzigartige Pflanzen wie einen Tulpenbaum sowie eine Fläche mit Türkenbundlilien bereit. Zudem blickt er auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück, in der einst auch Kaiser Napoleon Bonaparte gern zugegen war. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem 12. Jahrhundert, als das Schloss, nach einem Fund von Silberbrakteaten zu urteilen, als Zollamt an der Via Regia diente. Ab dem 14. Jahrhundert lösten sich auf dem Schloss zahlreiche Besitzer ab. Im Jahre 1763 erwarb es der königliche Hofmarschall Peter August von Schönberg, der es samt der Parkanlage zu einer Barockresidenz umbauen ließ. Im Jahre 1813 wurde das Schloss beschädigt und im Verlaufe des 19. Jahrhunderts schrittweise restauriert. Seit 1925 gehört das Anwesen der katholischen Kirche, die es heute als Bildungs- und Begegnungshaus des Bistums Dresden-Meißen betreibt.

Fotos: Sebastian Kieslich, Bischof-Benno-Haus Schmochtitz

13 LEADER DurchfuehrungLES

Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe auf die Webseite zu analysieren.
Um die Webseite weiter uneingeschränkt benutzen zu können, müssen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer zustimmen.